Einladung zu den hochschulöffentlichen Bewerber*innenvorträgen zur Besetzung der „Professur für Soziologie und psychoanalytische Sozialpsychologie“ (Nachfolge Prof. Haubl) am 26.01.2014

Liebe Kommiliton*innen,
wie ihr vermutlich wisst, ist aktuell die Professur für Soziologie und psychoanalytische Sozialpsychologie vakant. Momentan läuft das Berufungsverfahren für die Neubesetzung auf Hochtouren und am 26.01.2014 finden die hochschulöffentlichen Vorträge der in die enge Auswahl kommenden Bewerber*innen statt. Diese werden jeweils 20 Minuten umfassen und im Anschluss findet eine Diskussion von 20 Minuten (wovon in den ersten 10 Minuten studentische Nachfragen/Kommentare bevorzugt behandelt werden) statt. Damit unterstützt ihr die beiden studentischen Mitglieder der Berufungskommission und nehmt gleichzeitig Einfluss auf euer Studium. Bei wem wir zukünftig studieren, ist uns schließlich nicht egal!
Also kommt zahlreich und bringt eure Freund*innen mit.

Nachfolgend die Liste der eingeladenen Personen mit Zeitplan und Thema:

09:00 – 09:40 PD Dr. Oliver Decker (Leipzig)
Sekundärer Autoritarismus – Psychoanalytisch-sozialpsychologische Forschungserträge zur Wachstumsgesellschaft

10:15 – 10:55 Prof. Dr. Katharina Liebsch (Hamburg)
Die Psyche der Prävention. Neue Heilsversprechen, Gefühlskulturen und Chancen der Selbstvergewisserung

11:30 – 12:10 Prof. Dr. Vera King (Hamburg)
Soziologie und psychoanalytische Sozialpsychologie – theoretische und methodologische Herausforderungen und Forschungsperspektiven

13:30 – 14:10 Prof. Dr. Angelika Ebrecht-Laermann (Berlin)
Attacks on feeling. Problemzonen von Indolenz im sozialen Raum aus der Sicht psychoanalytischer Sozialpsychologie

14:45 – 15:25 Dr. Eran J. Rolnik (Tel Aviv)
Psychoanalyse und Gesellschaft: Vom Interdisziplinären zum Transdisziplinären in der psychoanalytischen Sozialpsychologie

Alle Vorträge finden am Montag, den 26.01.14, in Raum PA P 22 (PA-Gebäude, IG-Farben-Campus) statt.

Advertisements