FAZ-Artikel zur QSL-Angelegenheit

Heute berichtet die FAZ auf Basis unserer PM und einem Telefonat mit uns sowie der Dekanin über die QSL-Angelegenheit:

FAZ-Artikel_FS 03-17.3.15

Am Ende ist leider abgeschnitten, dass die Dekanin mehr QSL-Mittel vom Land fordert. Interessant, das hat sie in Gremien noch nie gesagt, aber in der Presse auf einmal… Na, darin sind wir uns dann mal einig!

Stellungnahme zum Gespräch der Studierenden mit den externen Gutachter*innen im Zuge der Reakkreditierung

Sehr geehrte Mitglieder des Instituts für Soziologie,
sehr geehrtes Dekanat,
liebe Studierende,

im Zuge des Reakkreditierungsprozesses der soziologischen Studiengänge am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe Universität fand am 12.02.15 ein Gespräch zwischen den externen Gutachter*innen und den Studierenden statt. Als Gruppe, der am Gespräch beteiligten Studierenden, möchten wir mit diesem Dokument die inhaltlichen Äußerungen der Studierenden nochmals zusammenfassen und dokumentieren, sowie zu einigen strukturellen Problemen des Verfahrens Stellung nehmen. Weiterlesen

Pressemitteilung zur gestrigen QSL-Kommission

QSL-Kommission beschließt, rechtliche Schritte gegen das Dekanat einzuleiten

Unten unsere heutige PM zu den gestrigen Geschehnissen – es ist mehr als angemessen, dass einstimmig (!) rechtliche Schritte gegen das Dekanat beschlossen wurden, da das Dekanat massive Verfahrensfehler in der QSL-Sache begangen hat. Angeblich unwissend. Schade, dass es so schwer ist, die QSL-Satzung zu lesen und zu beachten und dass wir extra ein Rechtsgutachten brauchen, damit sie verstehen, was sie falsch gemacht haben! Weiterlesen

Begründung des Dekanats für Abänderung der Entscheidung der QSL-Komm.

Heute erreichte uns endlich die rechtlich erforderliche Begründung des Dekanats für die von ihm vorgenommene Abänderung der Entscheidung der QSL-Komm.

(zur Vorgeschichte s.u. letzter Post)

Wir posten hier den relevantesten Part, den wir sehr gerne richtig stellen:

Wie die QSL-Mittelbauvertreter heute in einer sehr guten Stellungnahme uns freundlicherweise bescheinigt haben, waren wir Studierenden in allen QSL-Sitzungen stets konstruktiv dabei und haben uns immer um einen ausgeglichenen Haushalt bemüht.

Leider kann das Dekanat offensichtlich nicht genauer benennen, von welchen „Teilen der Professor*innenschaft sowie aus weiteren Statusgruppen“ die Kritik an dem von der QSL-Komm. vorgeschlagenen Haushalt für 2015 kommt. Bei diesem haben ja alle professoralen Mitglieder bis auf das Dekanatsmitglied für den Haushalt gestimmt und sich teilweise auch per mail gegen eine Abänderung durch das Dekanat ausgesprochen!

Hier nun das Wichtigste aus dem mehrseitigen Dekanatsschreiben, welches neben dem alle-bringen-Opfer-Pathos auch vor Anwesenheitslisten in Autonomen (!) Tutorien keinen Halt macht… (eig. Hervorhebungen): Weiterlesen