Transformation oder Revolution? Ökologische Systemperspektiven: Von der Analyse zur Praxis

Anknüpfend an das Autonome Tutorium „Entfremdung und Klimawandel“ im Wintersemester 18/19, wollen wir uns nun wieder mit dem Klimawandel und den damit verbundenen Problemstellungen beschäftigen. Ausgehend von der Ökonomiekritik, wollen wir nun konkrete Systemalternativen besprechen. Dazu werden verschiedene Aspekte aufgegriffen und bearbeitet. Insbesondere wollen wir uns der Wechselwirkung von Mensch und Umwelt und den damit verbundenen gesellschaftlichen Systemfragen widmen, sowie verschiedene Perspektiven wie den feministischen Perspektiven oder auch der globalen Umwelt(Un)gerechitgkeit mit einbeziehen. Weitere Themenbereiche sollen der Klimawandel-Skeptizismus, der öffentliche Diskurs, Naturbegriffe, Greenwashing/Green-Labelling und die naturwissenschafltiche Perskeptive sein.

In einem kritischen, interdisziplinären und partizipativen Raum wollen wir die Klimawandelproblematik gerne weiterhin nach dem Motto „System Change, not Climate Change!“ bearbeiten.