Das Kapital: Eine Einführung in die Marx‘sche Analyse und ihre Aktualität

Karl Marx war vielleicht der einflussreichste Sozialphilosoph der Geschichte. Aufbauend auf seiner Arbeit wurden nationalstaatliche Verfassungen und Wirtschaftssysteme erschaffen. Seine Analysen werden selbst 130 Jahre nach seinem Tod zur Erklärung und Kritik aktueller Verhältnisse herbeigezogen. Doch was macht diesen Zauber von Karl Marx aus? Und was genau hat Karl Marx geschrieben, dass Generationen an Wissenschaftler*innen, Aktivist*innen und Politiker*innen ihn lobpreisen oder verteufeln?
Dieses Tutorium richtet sich an diejenigen, die sich einführend mit Marx und seinen zentralen Thesen und Konzepten auseinandersetzen möchten. In der ersten Hälfte soll Das Kapital, Marx‘ Analyse des Wirtschaftssystems im England der Industriellen Revolution, behandelt werden. Hier wollen wir uns Konzepte wie Wert und Tausch, die Ware, Arbeit, Kapital und Entfremdung anschauen. Ich ermutige auch die Teilnehmer*innen, eigene Interessen einzubringen. Anschließend sollen weitere Thesen und Forderungen von Marx (bspw. aus dem Manifest der Kommunistischen Partei), sowie Antworten auf seine Analysen besprochen werden. Platz finden können hier die feministische Kritik der Produktivität oder aufbauende Werke wie Empire von Hardt & Negri und Capital of the 21 st Century von Picketty. Neben den inhaltlichen Sitzungen soll mindestens eine offen gestaltete Reflexionssitzung bisher Besprochenes in einen größeren Zusammenhang stellen, Gruppendynamiken adressieren, sowie weiteres Vorgehen klären.

Kontakt: Jan, jan.zoellick(at)posteo.de
Erstes Treffen: Donnerstag, 22.10.2015, 18.15 Uhr in SH 1.105 (Seminarhaus)

Advertisements