Intersektionalität und Antisemitismus?!

Dieses autonome Tutorium wird ein Experiment. Ausgangspunkt bildet für uns ein Unbehagen: der Umgang von intersektionalen Ansätzen innerhalb feministischer Theorie mit Antisemitismus. (Zur Aktualität dieser Auseinandersetzung siehe Debattenbeiträge unten.) Wir möchten in diesem Tutorium einerseits untersuchen, inwiefern Antisemitismus innerhalb intersektionaler Theorien als spezifische Diskriminierungsform ausgeblendet wird bzw. bestenfalls unter einer Spielart des Rassismus subsumiert wird. Dazu ist es zunächst notwendig die Genealogie dieser Ansätze nachzuvollziehen. Anderseits wollen wir die Frage nicht vorwegnehmen, ob Antisemitismus überhaupt in der Beschreibung und Analyse als Diskriminierungsform aufgeht. Wir wollen uns außerdem im der Frage zuwenden, inwiefern in der Antisemitismus-Forschung bereits auf intersektionale Ansätze zurückgegriffen wird. Dazu möchten wir uns mit Positionen jüdischer, pro-zionistischer Feminist_innen zu transnationaler Frauenbewegungspolitik, jüdischer Identität und Intersektionalität, sowie Identitätspolitik und Universalismus, und Antizionismus und Antisemitismus innerhalb feministischer Theorie und den Frauenbewegungen beschäftigen.
Die uns umtreibenden Fragen betreffen vor allem den Zusammenhang politisch-ideologischer und Theorie immanenter Gründe. Wir sehen als Ziel dieses Tutoriums eher die Konturierung und die Differenzierung der Problemfelder und Konfliktpunkte; möchten aber dennoch auch dahin kommen zu fragen, wie eine linke „progressive“ Position in Bezug auf diese aussehen kann.
Uns als Organisator_innen ist es wichtig, dass wir im Rahmen dieses Tutoriums mit Respekt einander und den Theorien und Positionen begegnen mit denen wir uns beschäftigen.

Debatten-Beiträge:
Jungle World (Jan/Feb 2016):
Hannah Wettig: An der Realität vorbei
Dora Streibel: Wir sind die Besseren
Paulette Gensler: Und es hat doch mit dem Islam zu tun
Jungle World (März 2016):
Dora Streibel: Entweihung einer Popikone
Philip Meinhold: Feministin gegen Israel

Kontakt: Lisa und Julian, stehrlisa(at)aol.com
Erstes Treffen: Mittwoch, 20.04.16 um 12 Uhr im Café Aufhebung (Fachschaftenraum, PEG 1.207)